Wer sind die Besserwisser?

October 20th, 2017

Hallo zusammen!

Willkommen bei unserem Blog – egal ob Ihr Kommilitoninnen, Kommilitonen, Lehrer, Eltern, Schüler, Studenten oder einfach nur neugierig seid. Wir freuen uns darüber, dass Ihr Interesse an der deutschen Sprache habt – genau wie wir.

Mit diesem Blog möchten wir darüber berichten, wie es ist, an der Linnéuniversität in Växjö Deutsch zu studieren. Hier werden wir Einträge publizieren, u.a. über Veranstaltungen, den Unterricht an der Universität, was man mit dem Fach Deutsch tatsächlich an der Uni und auch im Berufsleben machen kann. Wir berichten über unsere persönlichen Erfahrungen vom Studium und warum es heutzutage so wichtig und nützlich ist, Deutsch zu lernen.

Doch wer sind eigentlich die Besserwisser?

Wir sind Studierende an der Linnéuniversität mit vielen unterschiedlichen Verbindungen zu der deutschen Sprache und den deutschsprachigen Ländern. Wir studieren unterschiedliche Fächer, Kurse und Programme und stammen aus verschiedenen Ländern. Eins vereint uns jedoch: Ein gemeinsames Interesse an der deutschen Sprache.

Viel Freude beim Lesen wünschen

Die Besserwisser

Ylvas Rede auf dem Jubiläumsfest für das Sprache, Kultur, Kommunikations-Programm (SKK)

November 16th, 2018

Hallo!

Ich heiße also Ylva und studiere im SKK-Programm Deutsch. Momentan bin ich im 5. Semester und damit schon fast am Ende meiner Ausbildung. Ich schreibe gerade meinen C-Aufsatz und bereite mich auf das Praktikum im Frühjahr vor – beides Dinge, die ziemlich furchteinflößend und spannend zugleich sind. Read the rest of this entry »

Varför ska man lära sig språk?

November 12th, 2018

Text von Nida Håkansson, Prao-elev hos oss.

Från mitt perspektiv, det vill säga en nio-klassare på PRAO, så är det för att det finns mer möjligheter för de som kan flera språk. Många tänker säkert att de klarar sig med engelska, men för vissa yrken så kan det vara bra att kunna t.ex. tyska. Read the rest of this entry »

Geheimnisse, Freundschaft und Liebe, alles an einem Tag gesammelt

November 9th, 2018

Mikaela Adolfsson, 1TY02Ä hat eine Rezension über Vierzehn geschrieben:

Ein fast gewöhnlicher Tag im Leben eines vierzehnjährigen Mädchen am ersten Tag nach einem langen Sommerurlaub. Schule, Freunde, Geheimnisse, erste Liebe und Trennung der Eltern sind einige der Dinge, über die man in dem Buch Vierzehn der preisgekrönten Autorin Tamara Bach lesen kann. Das Buch wurde 2016 vom Verlag Carlsen veröffentlicht und es wurde auch in verschiedene Sprachen übersetzt. Read the rest of this entry »

Vierzehn im Unterricht

November 2nd, 2018

In Vorbereitung auf Tamara Bachs Besuch haben wir die Erzählung Vierzehn im Unterricht besprochen. Dabei diskutierten wir besonders den Erzählstil, aber auch die im Buch porträtierten Probleme Jugendlicher. Die Studenten wurden gebeten, Ihre Eindrücke über das Buch zusammenzufassen, bevor sie in Kleingruppen, verschiedene Fragen besprachen. Im zweiten Teil der Stunde wurden die Ergebnisse vertieft. Das Ende der Stunde wurde für eine kleine Schreibaufgabe genutzt, bei der die Studenten in zwei Minuten einen Tagesablauf in 5 Sätzen in Du -Form beschreiben sollten. Abschliessend las jeder einen Satz vor und so entstand als Gemeinschaftswerk ein ganz neuer Tag. Hier kommen mal drei Varianten unserer Schnellschreibaufgabe:  Read the rest of this entry »

Wie fühlt es sich an, Vierzehn zu sein? Tamara Bach zu Gast bei uns

October 27th, 2018

Ein Bericht von Malin Lundin, 1TY100

Viele Bücher werden während der Schulzeit gelesen, viele Geschichten besprochen und Fakten gelernt, aber nur ganz selten passiert was Besonderes damit. Ende September lasen wir das Jugendbuch Vierzehn von Tamara Bach und im Anschluss dazu geschah was Wunderbares; Bach, eine preisgekrönte deutsche Autorin wurde zu einer Gastvorlesung an die Universität hier ins kleine Växjö eingeladen und wir, sowohl Studenten als auch Lehrer, bekamen plötzlich die großartige Chance, den Menschen hinter einer Geschichte kennenzulernen. Read the rest of this entry »

Rosa Elefanten, B-Distanz-Kurs und Lebensläufe?

October 19th, 2018

Das Besserwisserteam hat sich letzte Woche zur Redaktionssitzung getroffen. Judith, Ylva, Kirsti, Charlotte und ich, Corina, haben überlegt, welche Themen interessant sein könnten für unser Herbstprogramm. Die Liste wird noch nicht verraten – ich kann schon mal sagen. dass es wieder abwechslungsreich wird! Wir laden natürlich wieder Studenten und andere Interessierte ein, an unserem Blog mitzuwirken. Gibt es Wünsche, worüber wir mal berichten sollen – meldet Euch bei uns!

Dieses schöne Elefantenfoto kommt von: Photo by alexia ellesse on Unsplash

Endlich ist der Sommer vorbei

October 12th, 2018

In Växjö fangen die Blätter an gelb zu werden. Es regnet schon wieder viel und es fühlt sich richtig wie Herbst an.
Endlich. Read the rest of this entry »

In der Kürze liegt die Würze – oder von der Schwierigkeit des Schaffensprozesses

October 5th, 2018

Unsere Studentin Ute Nickel berichtet über ihren Schaffensprozess:

Kandidataufsatz- upps, verschiedene Gefühle und Gedanken gehen einem durch den Kopf. Welches Thema soll gewählt werden, reicht die Zeit, wie soll die Gesamtarbeit eine Struktur erhalten? Sinnvoll ist, sich Notizen zu den eventuellen Themen in Form von Interessen und Gedanken, Kritiken und auch Fragestellungen zu machen. Wichtig ist, frühzeitig Material zu sichten und den Leseprozess zu starten. Ist das Thema gefunden und vom Betreuer genehmigt, kommt der nächste Schritt: wer die Wahl hat, hat die Qual, im Sinne von nicht zu viel, aber auch nicht zu wenig schreiben, was für mich die Schwierigkeit an sich darstellte. Read the rest of this entry »

Die Geschichte von Herrn Sommer – ein hybrider Text zwischen Kinder- und Erwachsenenliteratur

September 14th, 2018

Hanna Julin hat ihren Bacheloraufsatz über ein literarisches Thema geschrieben.

“Zu der Zeit, da ich noch auf Bäume kletterte, lebte in unserem Dorf […] en Mann mit Namen Herr Sommer […] Herr Sommer war ständig unterwegs. […] Es mochte schneien oder hageln, es mochte stürmen oder wie aus Kübeln giessen, die Sonne mochte brennen, ein Orkan im Anzug sein – Herr Sommer war auf Wanderschaft”. (Süskind 1991, S 16-18) Read the rest of this entry »

Sommer, Sonne und eine wohlverdiente Pause

June 8th, 2018

Das erste Jahr mit unserem Blog verging wie im Fluge. Dank unserer fleissigen Studierenden konnten wir fast jede Woche einen Text posten. Vielen Dank an das Redaktionsteam Ylva, Charlotte und Kirsti und an alle, die mit ihren Artikeln zu der bunten Palette beigetragen haben. Im Herbst geht die Arbeit mit neuer Energie weiter – Themen gibt es noch zur Genüge!

Wir nehmen auch gern Themenwünsche entgegen – also mailt uns, wenn ihr irgendwas wissen wollt!

Im Namen der Redaktion, aller Studierenden, Kolleginnen und Kollegen der deutschen Abteilung des Fremdspracheninstituts an der Linné-Universität wünsche ich Euch/Ihnen einen schönen Sommer und bedanke mich fürs Lesen!

Corina Löwe