Berlin, Berlin, du bist so wunderbar

08:31 by besserwisser

Ein regnerischer Tag in Berlin. Ich freue mich immer  in Berlin zu sein und genieße das Großstadtfeeling. Auf der Fahrt zum Alexanderplatz fällt mir auf, dass der Bau des Schlosses oder Humboldtforum, wie es jetzt heißt, schon ziemlich weit vorangeschritten ist. Die Fassaden sind schon fast fertig, und ich denke wieder daran, dass sich die Stadt ständig erneuert, auch wenn mit dem Schloss ein Rückgriff auf vergangene Zeiten gewagt wird. Zur Spreeseite bekommt der Bau eine moderne Fassade, die ein wenig an den Palast der Republik erinnert, während an der Straßenseite Unter den Linden der pompöse Glanz vergangener Tage aufersteht.

Die Weltzeituhr zeigt 14.00, als ich über den Alex schlendere. Wie immer sind viele Leute unterwegs. Ich esse noch schnell eine Bratwurst. Das gehört für mich zu jedem Deutschlandbesuch dazu, bevor ich mich mit der S-Bahn auf den Weg zu meinen Schwiegereltern mache, die, obwohl sie im Stadtkern Berlin in Mahlsdorf leben, schon fast wieder dörflich wohnen. Auch das ist Berlin – eine Stadt der Kontraste und immer eine Reise wert. Apropo Reise:  Am Bahnhof fiel mein Blick auf das Werbeplakat zur Nacht der Museen, die am 15. Juni stattfinden wird, garantiert ein Erlebnis!

Comments are closed.