Weißes Papier

09:25 by besserwisser

 

Kennen Sie die Angst vor weißem Papier, die einen überfallen kann, wenn man einen Aufsatz schreiben soll? Man fühlt sich wie blockiert, weil einem nichts einfällt?

Dann sind Sie nicht allein, denn viele, auch berühmte Schriftsteller leiden an Schreibblockaden, wie dieses Phänomen auf Deutsch genannt wird.  Stephen King hat darüber mehrfach berichtet, auch Douglas Adams, Ernest Hemingway oder Robert Walser sollen davon betroffen sein.

Wir haben im Unterricht die Methode Free Writing,  ausprobiert, die helfen soll, solche Blockaden zu überwinden.

Die Studierenden wurden gebeten, 5 Minuten alles aufzuschreiben, was ihnen zum Thema Weißes Papier einfällt – einzige Bedingung, der Stift durfte nicht weggelegt werden.

Im Anschluss daran, haben sie in Kleingruppen über ihre Ideen diskutiert und gemeinschaftlich haben wir ein kleines Gedicht daraus gemacht, für das jeder Student einen Satz oder Wortgruppe auswählen und vorlesen durfte.

Hier kommt noch eine kleine Kostprobe mit unterschiedlichen Gedankensplittern zum Thema Weißes Papier von unseren Studierenden:

Student 1:

Was soll man schreiben? Eine Präsentation? Wer ich bin?

Rentner – Hobbystudent Deutsch- keine passenden Kurse beim Studienverbund gefunden – nur Deutsch für Anfänger, passt nicht. Aber Universität? Ist doch zu schwer, oder? Vielleicht, aber was soll man den anderes machen? Vielleicht noch intensiver studieren? Das Wörterbuch und Grammatikbuch als Ratgeber benutzen? Die Zukunft?

Student 2:

Absolute Leere. Wieso ist Papier eigentlich weiß und was soll ich denn hier bitte schön schreiben?

  • Bäume sollten nicht gefällt werden
  • Der Amazonas brennt
  • Tiere sterben
  • Schweden wird abgeholzt wegen Papier, aber auch wegen IKEA
  • Weiß ist schön, aber langweilig
  • Soll ich ein Flugzeug falten?
  • In Lessebo stinkt es wegen weißem Papier, aber wieso?

Comments are closed.