Die Sonne scheint, der Campus leert sich

May 16th, 2018 by besserwisser

LNU

Die Sonne lacht, es ist Mitte Mai und man merkt eine deutliche Veränderung. Die meisten Vorlesungen sind bereits abgeschlossen. Die Studierenden bereiten sich auf die Prüfungen vor. Die Hektik und das pulsierende Leben am Campus wird eingetauscht gegen einen ruhigeren Takt, was aber nicht bedeutet, dass das Frühjahrssemester bereits abgeschlossen ist. Noch gibt es viele Aktivitäten!

Am Samstag vor zwei Wochen beispielsweise kamen 10 Prüflinge zu uns an die Linnéuniversität, um die Goetheprüfung abzulegen. Schüler, Studenten aber auch andere Interessierte unterzogen sich den Prüfungen: Hörverständnis, Leseverständnis, einer mündlichen Prüfung und schrieben einen Aufsatz. Zwei Prüferinnen, Katharina Buck vom Goethe-Institut Stockholm und Christina Linderos hatten ein strenges und gerechtes Ohr und Auge, sorgten aber auch für eine angenehme Atmosphäre.

Wir freuen uns auch, dass so viele interessierte Lehrer und Lehrerinnen in Kalmar an der Weiterbildung zum Einsatz von digitalen Medien im Deutschunterricht teilnahmen, die in Zusammenarbeit mit dem Sprachlehrernetzwerk der Linnéuniversität, federführend Angela Marx Åberg, und dem Goethe-Institut Stockholm mit Katharina Buck als treibender Kraft, organisiert wurde.

Ebenfalls Anfang Mai konnten wir auch zu einer Gastvorlesung einladen mit Henrik Teleman, der über seine Arbeit mit dem Buchprojekt mit Migranten I telefonen finns hela människan gesprochen hat.

Was passiert in den nächsten Wochen? Unsere Studenten absolvieren noch einige Prüfungen, z.B. in Sprachgeschichte und Grammatik, bevor sie endlich in den wohlverdienten Sommerurlaub gehen dürfen. Auf uns Lehrer und Lektoren wartet die Korrekturarbeit, Planungsarbeit für den Herbst – der Stundenplan muss gemacht werden, neue Studenten informiert, Lehrer sprechen sich über den Unterricht ab und bereiten neue Kurse vor. Darüber hinaus arbeiten wir Lehrer auch mit unserer Forschung und fahren zu Konferenzen, wo wir unsere Ergebnisse präsentieren und neue Erkenntnisse gewinnen. Tja und dann wird es in einem Monat hoffentlich auch etwas ruhiger bei uns und vielleicht bleibt mal wieder etwas Zeit übrig, um das Büro aufzuräumen oder andere Dinge zu tun, die über das Jahr oft liegen bleiben.

Comments are closed.