Endlich ist der Sommer vorbei

October 12th, 2018 by besserwisser

In Växjö fangen die Blätter an gelb zu werden. Es regnet schon wieder viel und es fühlt sich richtig wie Herbst an.
Endlich.

Ende des Sommers beginne ich mich immer nach Herbst und der Uni zu sehnen. Klar, es ist fantastisch ein bisschen Ferien zu haben, die Möglichkeit sich zu erholen, Geld zu verdienen und einen Sonnenbrand zu bekommen, aber irgendwann wird es Mal Zeit, zurück in die Wirklichkeit zu kehren.
Anfang September heißt für mich und andere Studenten: Zurück zum Campus und zurück zur Uni. Manche von uns wohnen in anderen Städten und müssen während des Sommers bei ihren Eltern wohnen. September heißt es dann endlich wieder alleine wohnen, kochen und tun was auch immer ich will! Aber September heißt auch, neue Bücher, neue Stifte, neue Blöcke, neue (oder alte) Routinen.

Alles scheint so gut zu sein, und dann setzt du dich am ersten Tag hin und da kommt alles auf einmal. Aufgaben, die geschrieben werden müssen, und Bücher, die in einer kurzen Zeit gelesen werden müssen. Willkommen zurück an der Uni.
Dazwischen musst du auch kochen, essen, dich manchmal ab und zu bewegen, etwas Einkaufen und mit Freunde unterhalten, um nicht verrückt zu werden. Es scheint am Anfang komplett chaotisch, wie will ich das schaffen? Was muss weg? Kochen? Essen? Freunde? Nichts muss weg, man muss halt nur eine Balance finden. Manche tun es mit Stundenplänen, wie ich, und andere hören nur auf ihr Gefühl.  Meiner Meinung nach, muss jeder für sich selbst herausfinden, was für am besten funktioniert

Jetzt, Ende September, hoffe ich, dass du schon deine Balance gefunden hast und dass dein Studium schon gut läuft.
Wenn nicht?
Toi, toi, toi! Noch ist es nicht zu spät!

Comments are closed.