Vierzehn im Unterricht

November 2nd, 2018 by besserwisser

In Vorbereitung auf Tamara Bachs Besuch haben wir die Erzählung Vierzehn im Unterricht besprochen. Dabei diskutierten wir besonders den Erzählstil, aber auch die im Buch porträtierten Probleme Jugendlicher. Die Studenten wurden gebeten, Ihre Eindrücke über das Buch zusammenzufassen, bevor sie in Kleingruppen, verschiedene Fragen besprachen. Im zweiten Teil der Stunde wurden die Ergebnisse vertieft. Das Ende der Stunde wurde für eine kleine Schreibaufgabe genutzt, bei der die Studenten in zwei Minuten einen Tagesablauf in 5 Sätzen in Du -Form beschreiben sollten. Abschliessend las jeder einen Satz vor und so entstand als Gemeinschaftswerk ein ganz neuer Tag. Hier kommen mal drei Varianten unserer Schnellschreibaufgabe: 

I

Du stehst sieben Uhr auf.

Du fährst mit dein Fahrrad zu dem Bahnhof.

Du sprichst mit deiner Freundin vor der ersten Stunde .

Du isst Pasta zum Mittagessen.

Du trainiert am Abend.

II

Du stehst früh auf.

Du fährst mit dem Auto zur  Schule.

Du sprichst mit deinem Freund über ein Fußballspiel.

Du hast Angst vor dem erwachsen werden, vor dem Leben.

Du glaubst, dass du die Beste ist.

III

Du bist auf dem Schulhof mit den Büchern in deiner Hand.

Du bist nicht mehr alleine auf dem Schulhof.

Du siehst deine Freunde schnell zu dir gehen.

Du fühlst dich plötzlich sehr klein.

Du hoffst, dass sie nicht fragen werden, wo du deine Tasche vergessen hast.

Comments are closed.